Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisklasse A II ASV Feudenheim völlig von der Rolle

Siege für Kellerkinder

Archivartikel

Mannheim.Die Mannschaften aus den Niederrungen der Tabelle der Fußball-Kreisklasse A, Staffel II, haben allen Grund zum Feiern. Mit ihren couragierten Leistungen gewannen sowohl die SG Mannheim (beim ASV Feudenheim) als auch die SG Hohensachsen (zuhause gegen Heddesheim II) mit 2:1.

Feudenh. – SG Mannh. 1:2 (1:1)

Das knappe Ergebnis täuschte über die unzureichende Leistung des ASV Feudenheim hinweg. Zweikampfschwäche und eine hohe Fehlerquote beim Passspiel waren nur zwei gravierende Schwachstellen im eigenen Spiel. Die SG Mannheim war in allen Belangen die bessere Mannschaft und siegte hochverdient. Dabei wurden sogar noch beste Tormöglichkeiten ausgelassen.

Hohens. – Heddesheim II 2:1 (1:0)

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung sicherte sich die SG Hohensachsen drei wichtige Zähler im Abstiegskampf. Gegen den FV Fortuna Heddesheim war kein Leistungsunterschied zu erkennen. Durch gute Arbeit im Kollektiv gegen den Ball wurden kaum gegnerische Chancen zugelassen. Bei der Führung nutzte der überzeugende Immanuel Jesse ein Missverständnis aus. Beim 2:0 versenkte Tobias Kuhn einen direkten Freistoß.

SC Käfertal – Sandhofen 0:2 (0:0)

Der SC Käfertal hielt die Partie gegen den SKV Sandhofen lange offen. Trotz enger Personaldecke – der 49-jährige SCK-Trainer Ralf Dalmus spielte über 90 Minuten durch – kam Käfertal gegen den Favoriten zu guten Torgelegenheiten. Nach dem Rückstand scheiterte David Odenbach sogar vom Elfmeterpunkt gegen den glänzend aufgelegten SKV-Torwart Efthimios Tsapoglou (75.). Mit der gezeigten Leistung hätte Käfertal zumindest einen Punkt verdient gehabt.

TSV Am. V. II – Schriesh. 1:2 (0:0)

Lange Zeit wusste der SV Schriesheim nicht, wie er das Defensiv-Bollwerk des TSV Amicitia Viernheim hätte knacken sollen. Die Viernheimer zogen sich mehr als achtbar aus der Affäre und hatten selbst Chancen zum Sieg auf dem Fuß. In der letzten Minute stand allerdings Omar Gaye goldrichtig und traf für den SVS zum Auswärtssieg.

Laudenbach – Ilvesheim 2:6 (1:2)

Gegen den SV Laudenbach zeigte sich die Spvgg Ilvesheim wieder von ihrer besten Seite, spielte schnörkellos und attraktiv nach vorne. Abdellatif Sabri gelang beim Auswärtssieg ein Hattrick.

Ladenburg – Wallstadt II 11:1 (8:0)

Der FV 03 Ladenburg feierte ein Schützenfest gegen die deutlich unterlegene SpVgg Wallstadt. Vittorio Cammilleri erzielte dabei seine Treffer 42 bis 45 in dieser Saison.