Lokalsport Mannheim

Basketball-Oberliga SG II und Sharks gewinnen

Siege vor dem Derby

Viernheim.Die Sharks haben wieder zugebissen. Die Oberliga-Basketballer der BG Viernheim/Weinheim feierten in eigener Halle einen souveränen 74:59 (39:25)-Erfolg über den TV Heidelberg und haben mit zwei Siegen den perfekten Saisonstart erwischt. Dabei konnte Coach Robin Zimmermann nach zahlreichen krankheitsbedingte Absagen nur auf acht Spieler zurückgreifen. Darunter waren mit Leon Bregulla und Clemens van Miltenburg gleich zwei Akteure, die in der vergangenen Saison noch in der Jugend-Bundesliga gespielt haben und erst 16 Jahre alt sind. Nach dem ersten Viertel führte die BG mit 19:12. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. In der Verteidigung gingen die Sharks konzentriert zu Werke. Zur Halbzeit führten die Viernheimer bereits mit 14 Punkten Vorsprung. Coach Zimmermann rotierte viel. Doch die Sharks blieben die überlegene Mannschaft, gingen mit einer 61:45-Führung ins letzte Viertel und ließen auch in den letzten zehn Spielminuten nichts mehr anbrennen. „Wir wollen weiter Spaß haben und uns entwickeln“, sagte Zimmermann.

SG MA II – Wieblingen II 69:63

Auch die Oberliga-Korbjäger der SG Mannheim gewannen ihr zweites Saisonspiel. In eigener Halle besiegte das Team um Kapitän Martin Volpert den Aufsteiger Wieblingen Füchse nach hartem Kampf. Nach dem ersten Viertel stand es 21:21 (10.). Zur Pause führten die Mannheimer knapp (35:31). Bei Wieblingen spielte Patrick Aubertin stark auf. Er erzielte 19 Punkte für die Füchse, die vor dem Schlussviertel plötzlich mit 52:48 (30.) in Front lagen. Doch die SG II kämpfte sich wieder heran, verteidigte besser und kam h zu einem 69:63-Erfolg. Aufbauspieler Mirel Klimentov war mit 16 Punkten erfolgreichster Schütze bei den Mannheimern, die am Samstag, 16 Uhr, zum Topspiel bei der ebenfalls noch ungeschlagenen BG Viernheim/Weinheim in der Viernheimer Alexander-von-Humboldt-Turnhalle antreten. 

Zum Thema