Lokalsport Mannheim

Basketball-Regionalliga SG unterliegt beim SV Möhringen

Siegesserie gerissen

MANNHEIM.Jetzt hat es die Basketballer der SG Mannheim doch erwischt. Im elften Saisonspiel verloren die Korbjäger auswärts beim SV Möhrigen mit 72:86 (42:42). Dennoch bleibt das Team von Coach Peter Eberhardt Tabellenführer in der Regionalliga Baden-Württemberg.

„Es war ein schwieriges Spiel gegen einen guten Gegner. Im letzten Viertel haben wir nicht mehr getroffen“, sagte SG-Coach Peter Eberhardt, der betonte: „Wir haben die Möhringer Distanzschützen nicht in den Griff bekommen. Letztlich hat uns auch wehgetan, dass mit dem verletzten Mirel Klimentow und Slawomir Klocek zwei erfahrene Spieler gefehlt haben, die für uns auch in der Offensive sehr wichtig sind.“

Drei Viertel lang sah es gar nicht schlecht für die Mannheimer aus. Nach zehn Minuten führte die SG mit 20:16. Es blieb aber ausgeglichen, weil der SV Möhringen von der Dreierlinie gut traf. Zur Pause war bei Gleichstand weiter alles offen. Im dritten Viertel erspielte sich die Heimmannschaft eine 62:59 (30.)-Führung. „Max Bohrmann und Marcel Müller hatten zu früh Foulprobleme, da mussten wir rotieren“, sagte Eberhardt. Möhringen setzte sich im letzten Viertel dann entscheidend ab.

„Wir hatten unsere Chancen von der Dreierlinie, haben die Würfe aber nicht verwertet“, sagte Eberhardt, der nach der ersten Niederlage betonte: „Wir verfallen nun sicherlich nicht in Panik. Das war ein verdienter Sieg für Möhringen. Diesmal hat es nicht gereicht, aber wir arbeiten ruhig weiter und wollen am Wochenende zu Hause gegen den TSV Wieblingen wieder in die Erfolgsspur zurück. Alexander Kuhn war mit 19 Punkten bester Werfer der Mannheimer, die in der Tabelle vier Punkte Vorsprung auf den Ligazweiten Ulm und den Dritten Möhringen aufweisen. bol