Lokalsport Mannheim

Futsal

Spartak bestätigt Favoritenrolle

Archivartikel

Rheinsheim.Auch am zweiten Spieltag der badischen Futsal-Liga unterstrich Spartak Mannheim seine Favoritenrolle und fertigte die Liganeulinge TSV Mannheim Futsal-Towers und SC United Weinheim jeweils zweistellig ab.

Da Spartak mit nur sieben Feldspielern angereist war, galt es, in beiden Partien möglichst effizient zu spielen. So war die taktische Vorgabe von Spielertrainer Denis Peschke, bei gegnerischem Ballbesitz tief und abwartend zu stehen, selbst den Ball möglichst lange in den eigenen Reihen zu halten und gezielte Angriffe zu starten. Die Marschroute ging auf und nach einem 10:1 gegen den TSV Mannheim Futsal-Towers folgte noch am selben Tag ein 15:1 gegen den SC United Weinheim.

Bester Torschütze bei Spartak war erneut Mirco Obeldobel, der acht Treffer beisteuerte. Die Brüder Bruno und Denis Peschke erzielten je fünf Tore. Damit gehen die Mannheimer mit einem Torverhältnis von 39:3 und neun Punkten aus drei Spielen als Spitzenreiter in die kurze Winterpause. wy

Zum Thema