Lokalsport Mannheim

Ringen: Viernheim kassiert erste Regionalliga-Niederlage

Spitzenkampf geht an Ketsch

Archivartikel

Ringen. Das Spitzenduell der Ringer-Regionalliga entschied der KSV Ketsch vor über 500 Zuschauern gegen den SRC Viernheim mit 23:20 für sich und steht damit nun allein an der Tabellenspitze.

Das Duell gestaltete sich hochklassig mit einigen unerwarteten Ausgängen. Seinem Namen als "Kampfmaschine" wurde allerdings SRC-Trainer Tony Seifert erneut gerecht, denn er brachte in packenden fünf

...
Sie sehen 39% der insgesamt 1029 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00