Lokalsport Mannheim

Hockey Bundesliga-Zweiter empfängt direkten Verfolger

Spitzenspiel beim MHC

Archivartikel

Mannheim.Am ersten Oktoberwochenende sind die Herren des Mannheimer HC in der ersten Runde der Euro Hockey League (EHL) in Barcelona gefordert, davor hält der Bundesligaspielplan aber noch ein Doppelspiel-Wochenende parat. Hier haben die zweitplatzierten MHC-Herren am Samstag um 17 Uhr den auf Platz drei stehenden Bundesligaaufsteiger Hamburger Polo Club zum Spitzenspiel zu Gast. Am Sonntag (14.30 Uhr) tritt mit dem Club an der Alster ein weiterer Verein aus Hamburg in der MHC Arena am Neckarplatt an.

„Es ist für uns egal, wer auf der anderen Seite steht, wir wollen gewinnen“, blickt MHC-Coach Michael McCann den beiden Heimspielen entgegen und hofft, dass Teo Hinrichs sowie Tino Nguyen wieder einsatzfähig sind. „Guido Barreiros konnte nach seiner Verletzung in Düsseldorf ja schon wieder mitwirken“, betont McCann wie wichtig der Argentinier für den MHC ist. Bei Polo treffen die Blau-Weiß-Roten auf alte Bekannte: So trugen Niklas Garst und Luca Müller in der vergangenen Runde noch das MHC-Trikot, während Tomas Prochazka nach der Meisterschaft 2017 den MHC in Richtung Hansestadt verließ. Auch Polo-Coach Matthias Witthaus ist kein Unbekannter. Er holte als Spieler mit dem MHC in Luzern 2011 den Hallenhockey-Europapokal. and