Lokalsport Mannheim

Basketball-Oberliga SG-Reserve gewinnt im Topspiel gegen Leimen

Sprung an die Spitze

MANNHEIM.Basketball-Oberligist SG Mannheim II hat die Spitzenposition übernommen. Das Team von Trainer Thorsten Schnieder bezwang im Topspiel die KuSG Leimen mit 64:62 (36:31) und verdrängte den Gegner damit vom ersten Tabellenplatz.

„Nun haben wir die Meisterschaft in der eigenen Hand, doch ich bin da noch sehr vorsichtig. Wir haben in dieser Runde ja schon gegen Teams verloren, die deutlich hinter uns in der Tabelle stehen“, sagte Schnieder. Der Aufstieg in die 2. Regionalliga wäre für die zweite Mannschaft der SG möglich, wenn die erste Mannschaft den Ligaverbleib in der Regionalliga Südwest schafft. „Ich habe die Jungs noch nicht gefragt, ob sie eine Liga höher spielen wollen. Aber wir spielen auch erst einmal die Runde zu Ende. Wenn es dann so kommt, dann wird das wieder ein Thema“, sagte Schnieder.

In der Partie gegen Leimen startete die SG sehr stark. Die Mannheimer entschieden das erste Viertel mit 20:12 (10.) für sich. „Danach haben wir drei Viertel jeweils immer den Kürzeren gezogen, aber es hat letztlich gereicht, weil Leimen einfach zu viele Würfe verschossen hat“, sagte Schnieder. Florian Erdinger war mit 17 Punkten erfolgreichster Schütze der SG II, die nun mit der Bilanz von 12:4-Siegen nach 16 von 22 absolvierten Begegnungen an der Tabellenspitze steht. Zweiter ist Leimen (11:5). Allerdings hat die KuSG den direkten Vergleich für sich entschieden. „Wir sind also noch lange nicht durch“, befand Schnieder. Die Mannheimer müssen am Sonntag, 17 Uhr, beim Ligavierten CVJM Lörrach antreten.

Auch die BG Viernheim/Weinheim kann nach dem Sieg der SG II wieder richtig hoffen. Die Südhessen gewannen ihr Heimspiel gegen Lörrach deutlich mit 101:64 (51:38) und zogen nach Punkten (24) mit Leimen gleich.

Die Basketballgemeinschaft, für die Daniel Lohrke 20 Punkte erzielte, führte nach dem ersten Viertel mit 30.20 und zog bis zur Pause auf 51:38 weg. Lörrach hatte in Aromeo Grigsby (25 Punkte) den besten Scorer der Begegnung, konnte aber nach der Halbzeitpause nicht mehr mithalten. Die BG ist am Samstag, 18 Uhr, bei der SG Heidelberg-Kirchheim zu Gast. 

Zum Thema