Lokalsport Mannheim

Ringen Regionalliga-Topduell in Viernheim

SRC erwartet Hofstetten

Mannheim.Nach dreiwöchiger Pause steigt die RKG Reilingen/Hockenheim wieder ins Geschehen der Bundesliga Nordwest ein. Am Doppelkampftag 9./10. November ist das Team von Trainer Wolfgang Laier zuerst beim ASV Mainz 88 zu Gast, bevor man am Sonntag, 15 Uhr, den hessischen Vertreter SC Kleinostheim empfängt. Zwei unterschiedlich schwere Aufgaben – Mainz ist souveräner Tabellenführer und immer für einen Platz in der Endrunde gut, Kleinostheim hat sich als letztjähriger Aufsteiger gut eingelebt und rangiert mit positivem Punktekonto auf Platz drei. Das Laier-Team strebt zumindest ein Erfolgserlebnis am Ende der Vorrunde an.

Der SRC Viernheim hat in der Regionalliga Baden-Württemberg den starken Dritten, KSV Hofstetten, zu Gast. Die Allgaier-Staffel ist nicht zu unterschätzen, aber mithilfe des Heimpublikums sollte der Tabellenführer auch diese Hürde nehmen (Samstag, 20 Uhr). Der ASV Ladenburg steht vor einer kniffligen Aufgabe beim Vorletzten AV Sulgen. Die Schwarzwälder kämpfen gegen den Abstieg und sind ein unbequemer Gegner. Auch der KSV Schriesheim muss reisen und trifft auf Tabellennachbar KSV Tennenbronn. Hier kommt es wohl auf die cleverste Aufstellung und die Tagesform an.

In der Oberliga trifft der AC Ziegelhausen auf den RSC Eiche Sandhofen (Samstag, 20 Uhr). T.P

Zum Thema