Lokalsport Mannheim

Tischtennis Starkes Comeback zum Start der Verbandsklasse

St. Pius dreht ein 1:4

Archivartikel

Mannheim.Die Tischtennis-Damen der DJK Käfertal/Vogelstang haben einen Spieltag zum Vergessen erlebt. Der Verbandsligist verlor auswärts gegen den Aufsteiger SG Heidelberg-Neuenheim glatt mit 0:8. „Dass es schwierig werden würde, war uns anhand der Punkte der Damen aus Heidelberg bewusst. Allerdings hatten wir nicht mit so einer Abfuhr gerechnet“, sagte DJK-Spielerin Heike Czech und gab nach der Niederlage zu: „Die Heidelbergerinnen waren an diesem Tag klar besser als wir, der Neuenheimer Sieg geht somit völlig in Ordnung.“ Die Käfertalerinnen gewannen in den acht Spielen nur einen einzigen Satz. Die DJK spielt ihre nächste Partie erst am Samstag, 10. Oktober, 18 Uhr, zu Hause gegen die SG Dielheim/Mühlhausen.

Die Herren der DJK St. Pius sind in der Verbandsklasse mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Die Neuhermsheimer gewannen zu Hause gegen die TTG EK Oftersheim mit 9:6. Nach den Doppeln lag die DJK noch mit 1:2 zurück. Die beiden Spitzenspieler Sebastian Tiemann und Aaron Heinz verloren zudem ihre ersten Einzel. Oftersheim führte plötzlich mit 4:1. Doch die Neuhermsheimer kamen mit vier Siegen in Folge zurück. Dabei ging das vordere Paar erneut leer aus, aber St. Pius drehte die Begegnung in der Mitte und mit dem hinteren Duo.

Die DJK Käfertal/Vogelstang II unterlag daheim dem TTV Mühlhausen mit 1:9. Daniel Burkardt holte den einzigen Punkt für die DJK, die am Sonntag, 12 Uhr, die TTG Walldorf empfängt.

Wallstadt erkämpft sich Sieg

In der Damen-Verbandsklasse nahm die DJK Käfertal/Vogelstang bei der neu gegründeten Spielgemeinschaft Wiesloch-Heidelberg II nach hartem Kampf mit einem 7:7 einen Punkt mit nach Hause. „Ausschlaggebend für das Unentschieden waren die beiden gewonnenen Doppel zu Beginn von Bärbel Staiger/Beate Rüffer und Tina Stein/Nina Reichert“, sagte Teamsprecherin Heike Czech. Im Einzel punkteten für die Mannheimerinnen Tina Stein und Bärbel Staiger jeweils zweimal sowie Beate Rüffer einmal.

In der Herren-Bezirksliga gewann die DJK Wallstadt ein hart umkämpftes Spiel beim TSV Amicitia Viernheim II knapp mit 9:7. Moritz Hardung und Lars Wagner sorgten mit ihrem 3:1-Satzerfolg für den ersten Saisonsieg ihres Teams. Zuvor hatten die beiden auch ihr Eingangsdoppel siegreich gestaltet und ebenfalls ihre zwei Einzel gewonnen. Der SKV Sandhofen war spielfrei und trifft am Freitagabend, 19.30 Uhr auf die SG Birkenau/Hemsbach.

Zum Thema