Lokalsport Mannheim

Leichtathletik Souveräner Sieg beim Wettkampf in Luxemburg

Starke MTG-Talente

Luxemburg.Beim internationalen Leichtathletik-Wettkampf für Nachwuchsmannschaften in Luxemburg haben die A- und B-Schülerteams der MTG Mannheim geglänzt. Mit 719 Punkten setzten sich knapp 50 Jungs und Mädchen der U 14 und U 16 an die Spitze der Konkurrenzen aus Deutschland, Frankreich und Luxemburg. Zweiter wurde das Saarland vor der Region Moselle. Die Starter aus Ludwigshafen und der Pfalz belegten Rang sechs.

Der Mannheimer Erfolg gründete auf dem Teamgeist und den guten Einzelleistungen mit sechs Siegen, acht zweiten und vier dritten Plätzen. Diese gingen auf das Konto von Lorina Hertlein, Nicola Heid, Doppelsiegerin Emma Kubitza (alle 1./U16), Lya Krömker, Finn Wollschläger, Kai Stang, Jonathan Titz (alle 2./U16), Simon Hahn Eugenia Kyeremeh (alle 3./16). Aber auch Gero Fischer. Janina Holland-Kunz, Nora Weinzierl (alle 2./U14) und Samuel Thiele (2x3./U14) überzeugten.

In den Teilwertungen triumphierten die A-Schülerinnen (205) und ihre männlichen Kollegen (201), die B-Schüler wurden Zweiter, die B-Schülerinnen Vierter. In den Einzeldisziplinen glänzten vor allem die Hürden-Asse mit sechs Podestplätzen (2/3/1). Zweimal ganz vorne kamen die 4x200-Meter-Staffeln der A- und B-Jungs ins Ziel, die weibliche U 16 wurde Zweiter. Im Weit- und Hochsprung gab es fünf Top-Ergebnisse (1/2/2), im Kugelstoßen zwei (1/0/1), je eines im Sprint und auf den 1000 Metern. sd