Lokalsport Mannheim

Fußball-Verbandsliga VfB Gartenstadt feiert Meisterschaft nach 3:0-Erfolg in Eppingen / Heddesheim bleibt dran, VfR lässt Federn

Titelgewinn fix – Aufstieg nicht

Mannheim.Der VfB Gartenstadt ist Meister der Fußball-Verbandsliga. Die Gelben Bären haben bereits am viertletzten Saisonspieltag den Titel mit einem Sieg beim VfB Eppingen klargemacht. Der VfR Mannheim unterlag dem Ligazweiten SV Sandhausen II mit 1:3. Fortuna Heddesheim gewann mit 5:2 und ist mit den Hartdtwäldern weiter punktgleich.

Eppingen – Gartenstadt 0:3 (0:1)

Der VfB Eppingen war für den Tabellenführer der erwartet schwere Gegner, der sich aber gegen die Abwehr von Gartenstadt nicht durchsetzen konnte. Bereits in der vierten Minute gingen die Gelben Bären in Führung. Eric Schaaf erlief einen weiten Ball, umspielte die Abwehr und den Torhüter und schob in den leeren Kasten ein. Die nächste Chance für Gartenstadt hatte Andreas Adamek, der mit einem Kopfball an Torhüter Zeyrek scheiterte (11.). Schaaf (13./24.) und Makan (34.) verfehlten knapp mit Weitschüssen. In der zweiten Halbzeit erhöhte Gartenstadt durch Adamek, der nach einer Flanke von der rechten Seite mit einem Flugkopfball ins Tor traf, auf 2:0 (62.). Haas vergab eine große Chance für Eppingen (78.). Nachdem Fetzer aus elf Metern am Eppinger Torhüter gescheitert war (83.), machte Fabian Feigenbutz nur eine Minute später mit dem 3:0 (84.) den Sack zu.

Nach dem Schlusspfiff brachen beim VfB Gartenstadt alle Dämme. Trainer Dirk Jörns zeigte sich natürlich hochzufrieden: „Die Mannschaft hat es auch diesmal wieder sehr gut gespielt. Wir haben den Titel wirklich verdient. Die Rückrunde war ganz stark.“ Der Coach wird den Verein am Saisonende in Richtung Fortuna Heddesheim verlassen. Ob der VfB in die Oberliga Baden-Württemberg aufsteigen wird, ließ der Verein weiter offen. Am Samstag stand erstmal nur der Titelgewinn im Fokus. „Bis in die späten Abendstunden wurde der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte noch ausgiebig gefeiert“, sagte Pressewart Waldemar Binder. vfb

VfR Mannheim – Sandh. II 1:3 (0:1)

Nach der 1:3-Niederlage haben die Rasenspieler neun Punkte Rückstand auf Rang zwei und die deutlich schlechtere Tordifferenz gegenüber Sandhausen II. Cheick Cisse traf für die Hardtwälder die Latte (13.). Sandhausen II bestimmte die Anfangsphase und ging in der 19. Spielminute in Front. Torjäger Jan Dahlke erzielte das 1:0. Der Tabellenzweite drückte weiter. Jascha Glückschalt ballerte einen Freistoß an den Pfosten (24.). Nach der Pause gelang Marius Schilling das 2:0 (50.). VfR-Verteidiger Norbert Kirschner vergab eine gute Kopfballchance (53.), im Gegenzug markierte Dahlke das 3:0 (54.). Die Mannheimer rannten in der Schlussphase verzweifelt an. Doch das 1:3 (88.) durch Marc Haffa kam zu spät. Die Rasenspieler, bei denen Trainer Serkan Secerli seinen Vertrag in der vergangenen Woche verlängert hat, rutschten auf den achten Tabellenplatz ab. vfr

Heddesh. – TuS Bilfingen 5:2 (2:1)

Die Fortuna bleibt Sandhausen II auf den Fersen. Die Heimaufgabe Bilfingen löste das Team von Coach Rene Gölz souverän. Izzedine Noura erzielte in einer guten Anfangsphase der Heddesheim das 1:0 (16.) und per Kopfball das 2:0 (25.). Bilfingen gelang der Anschlusstreffer durch einen Weitschuss von Maxim Kohlmann (45.). Kurz durchatmen mussten die Heddesheimer, als die Bilfinger ein Abseitstor erzielten (55.). Cihad Ilhan sorgte dann für Ruhe und stellte den alten Abstand mit dem 3:1 (58.) wieder her. Enis Baltaci erhöhte mit einem direkten Freistoß auf 4:1 (74.). Oguzahn Celebi verkürzte auf 2:4 (77.), doch nach Wiederanpfiff setzte Dennis Lodato mit einer schönen Einzelaktion zum 5:2 (78.) den Schlusspunkt. Heddesheim ist weiter punktgleich mit dem Tabellenzweiten SV Sandhausen II.