Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisliga Viel

Ton bei Rot-Weiß wird rauer

Mannheim."Am vergangenen Sonntag war ich sehr enttäuscht. Das war keinesfalls die Leistung, die ich verlangt habe, da wurde es auch in der Halbzeit und nach der Partie etwas lauter", findet Andres Medina-Lopez deutliche Worte. Der Coach des Kreisligisten SC Rot-Weiß Rheinau hat sich den Saisonstart komplett anders vorgestellt. Nur vier Punkte aus vier Spielen, dazu die überraschende Niederlage beim bisherigen Schlusslicht Neulußheim (2:4).

"Wir haben uns vor diesem Spiel extra früher getroffen, weil ich ahnte, dass Neulußheim vielleicht unterschätzt wird. Aber es ist genau das passiert, was ich zuvor angesprochen habe. Der Gegner hat gekämpft bis zum Schluss, hatte eine hohe Laufbereitschaft, das hat bei uns alles gefehlt", kritisiert der Coach und fügt an: "Mit der Körpersprache einzelner Spieler bin ich überhaupt nicht zufrieden."

Drastische personelle Maßnahmen

Nach dem Tiefschlag gegen Neulußheim kündigt Medina-Lopez schon im kommenden Spiel gegen den FV 03 Ladenburg drastische Maßnahmen an. Einige Leistungsträger werden sich gegen den Aufsteiger vorerst auf der Bank wiederfinden. "Wir haben die Woche über hart trainiert, ich will jetzt sehen, wer bedingungslos mitzieht. Gegen Ladenburg werde ich auf einigen Positionen Veränderungen vornehmen, da hat niemand eine Stammplatzgarantie."

Der Abwärtstrend bei den Rot-Weißen begann schon in der vergangenen Saison. Bereits da konnte der SC nicht mehr an die glanzvollen Jahre anknüpfen, in denen es stets um den Aufstieg ging. Medina-Lopez hat offenbar eine Mannschaft übernommen, die nicht mehr in der Lage für den ganz großen Coup in der Kreisliga ist. "Trotz allem sage ich aber, die Qualität im Team ist hoch. Unsere Leistungen aktuell spiegeln nicht das wieder, was die Mannschaft im Stande ist zu zeigen. Wir müssen jetzt ruhig bleiben", sagt der Trainer. bah