Lokalsport Mannheim

Baseball

Tornados krönen irre Aufholjagd

Archivartikel

Stuttgart.Lange sah es für die Bundesliga-Baseballer der Mannheim Tornados in ihrem zweiten Spiel bei den Stuttgart Reds nach einer Schlappe aus. Im achten Inning lagen sie mit 1:10 zurück, als die Stuttgarter ihren Werfer wechselten. Der bis dahin überzeugende Jesus Parra wurde durch Marcel Hering ersetzt – und der zeigte Nerven, ließ zehn Punkte bei sieben Hits zu. Derek Romberg gelang ein Double, das den Tornados die 11:10-Führung bescherte. Der Amerikaner verzeichnete vier RBI in dem für Hering katastrophalen Inning. Letztlich gewann Mannheim die Partie mit 13:10, auch weil Schlusswerfer Artur Strzalka nichts mehr anbrennen ließ.

Einen Tag zuvor hatten die Tornados bei den Reds mit 5:0 gewonnen. Gian Franco Rizzo ließ in acht Innings nur vier Hits und drei Walks zu, er sammelte neun Strikeouts. Strzalka machte den Zu-Null-Sieg perfekt. Christian Schoupal und Luis Santa Cruz erzielten die wichtigen Punkte für die Tornados, die in der Tabelle auf Rang vier rückten. „Die Bilanz aus den Auswärtsspielen ist in Ordnung, nun freuen wir uns auf unsere ersten Heimspiele am Sonntag gegen Saarlouis“, sagte Tornados-Präsident Peter Engelhardt.