Lokalsport Mannheim

Baseball Außenseiter gegen Tabellenzweiten Regensburg

Tornados unter Druck

MANNHEIM.Plötzlich müssen die Mannheim Tornados in der Baseball-Bundesliga noch einmal um die Teilnahme an den Play-offs zittern. Durch die zwei Niederlagen gegen die Mainz Athletics am vergangenen Wochenende rutschten die Wirbelwinde in der Tabelle der Südgruppe auf den vierten Rang. Mit der Bilanz von 14:9-Siegen steht das Team von Spielertrainer Sascha Lutz nur noch knapp vor den Haar Disciples (13:11) auf einem Platz, der zur Teilnahme an den Play-offs berechtigt. Fünf Niederlagen kassierten die Tornados aus ihren letzten sechs Partien.

Am Wochenende stehen für die Mannheimer zwei Heimspiele an. Die Tornados empfangen am Samstag, 13 Uhr, die Regenburg Legionäre, am Sonntag (13 Uhr) steigt das zweite Duell für das Team von Coach Sascha Lutz gegen den Tabellenzweiten der Südgruppe. „Für uns geht es darum, dass wir die Play-offs erreichen. Es ist egal, auf welchem Platz. Die Gegner aus dem Norden, auf die wir treffen würden, sind alle auf Augenhöhe“, sagt Lutz.

Die Regensburger haben die Play-off-Teilnahme sicher, kämpfen aber noch um Platz eins in der Südgruppe. Die Legionäre haben ihre vergangenen neun Spiele alle gewonnen und kommen deshalb auch als Favorit ins Roberto-Clemente-Field nach Mannheim. bol