Lokalsport Mannheim

Ringen Ladenburg, Sandhofen und Laudenbach an der Spitze

Trio führt Oberliga an

Archivartikel

Mannheim.Die RKG Reilingen/Hockenheim bleibt neben Aufsteiger ASV Schorndorf das Maß aller Dinge in der Regionalliga Südwest der Ringer. Vor großer Kulisse gewann die RKG auch ihren ersten Heimkampf gegen den stark einzuschätzenden KSV Tennenbronn deutlich mit 22:10 und bleibt Tabellenführer.

Mit einem knappen 13:12 gegen den AV Sulgen war auch der SRC Viernheim erfolgreich. Bis 57 kg fehlte Neuzugang Horst Lehr aufgrund seiner Teilnahme an der Junioren-WM, aber starke Leistungen in den mittleren Gewichtsklassen sicherten den Erfolg. Zu seinem ersten Sieg kam der KSV Schriesheim vor heimischem Publikum gegen die WKG Weitenau-Wieslet. Beim 30:4-Erfolg überließ der KSV den Gästen aus Südbaden nur einen einzigen Sieg auf der Matte.

In der Oberliga steht mit Laudenbach/Sulzbach, Ladenburg und Sandhofen ein verlustpunktfreies Trio an der Spitze. Erwartungsgemäß knapp war der Erfolg der Römerstädter gegen Aufsteiger KSV Ispringen. Beim 15:12 unterlag zwar Ringertrainer Sauer gegen Böhringer, jedoch rettete der junge Alexander Riefling mit seiner knappen Niederlage gegen den Ex-Ladenburger Dobrea den Sieg.

RSC Eiche ohne Probleme

Eiche Sandhofen war erwartet klar mit 26:8 gegen Schlußlicht Hemsbach erfolgreich. Die Bergsträßer punkteten lediglich durch Ülgen Karakaya und Lukas Rettig. Im Sonntagskampf festigte die KG Laudenbach/Sulzbach mit einem ungefährdeten Sieg die Tabellenführung. Trotz 8:10-Pausenrückstand konnte die KG das Resultat im zweiten Kampfabschnitt noch auf 26:10 drehen. Knapper als es das 20:13 vermuten ließ, siegte die SVG Nieder-Liebersbach gegen den KSV Ketsch, verlor dabei jedoch fünf der zehn Einzelduelle. Der AC Ziegelhausen fertigte Aufsteiger Malsch überraschend klar mit 26:8 ab, wobei es auf Gästeseite noch eine Rote Karte wegen einer Tätlichkeit setzte.

Oberliga-Absteiger SVG Weingarten behauptete in der Verbandsliga mit einem hart erkämpften 18:10 beim KSV Östringen die Tabellenführung. SRC Viernheim II unterlag trotz vier Einzelsiegen zuhause klar mit 11:22 gegen den KSC Graben-Neudorf und die Reserve der SVG Nieder-Liebersbach punktete denkbar knapp mit 20:18 gegen Aufsteiger ASV Eppelheim. Eine Punkteteilung mit 18:18 gab es schließlich noch zwischen dem ASV Bruchsal und dem SV 98 Brötzingen.

In der Landesliga Gruppe 1 siegten der ASV Ladenburg II gegen den KSV Ispringen II mit 30:24. Im zweiten Kampf trat der KSV Kirrlach II wegen Personalproblemen nicht bei der Reserve der KG Laudenbach/Sulzbach an. TP/red