Lokalsport Mannheim

Handball, 3. Liga Großsachsen empfängt die HSG Nieder-Roden

TVG mit breiter Brust

Großsachsen.Vier Siege in Folge, ein positives Punktekonto und endlich ein einstelliger Tabellenplatz – besser könnte die Stimmung beim TVG Großsachsen kaum sein. Am Samstag kommt der Tabellenzweite aus Nieder-Roden zum Handball-Drittligisten von der Bergstraße.

„Das wird ein richtig harter Brocken, aber wir freuen uns alle auf das Spiel. Sicherlich bringt Nieder-Roden auch noch etliche Fans mit und die Halle wird hoffentlich voll“, sagt TVG-Trainer Stefan Pohl. „Das was meine Mannschaft in den letzten Wochen an Moral und Einsatzwillen gezeigt hat, ist schon außergewöhnlich. Darauf wollen wir aufbauen und dem Zweiten einen heißen Tanz bieten“, so der Coach weiter.

Auch die „Baggerseepiraten“ aus Nieder-Roden kommen mit einer Serie von 8:0 Punkten an die Bergstraße. Die Hessen spielen eine starke Runde und sind der erste Verfolger von Tabellenführer Großwallstadt. Um gegen die HSG zu bestehen, wird der TVG also eine Top-Leistung abrufen müssen.

Die Hessen sind bislang das zweitbeste Auswärtsteam und haben zuletzt in Schwetzingen, Dutenhofen und Baunatal beide Punkte entführt. Ganz besonders stark präsentiert sich zur Zeit Linksaußen Samuel Hoddersen. Der 22-Jährige traf in dieser Saison schon 115 Mal und war zuletzt gegen Baunatal 13 Mal erfolgreich. hm/red

Zum Thema