Lokalsport Mannheim

3. Handball-Liga Großsachsen gewinnt in Kirchzell mit 31:29

TVG rettet Sieg über Zeit

Archivartikel

Kirchzell.Der TVG Großsachsen hat einen verdienten Auswärtssieg eingefahren. Der Handball-Drittligist gewann beim TV Kirchzell vor 410 Zuschauern mit 31:29 (16:14). „Nach schwachem Beginn haben wir bis auf die letzten fünf Minuten, eine starke Partie gespielt. Es wäre fatal gewesen, hier am Ende wieder mit leeren Händen dazustehen“, sagte TVG-Trainer Stefan Pohl.

Die Germanen starteten schlecht. Nach dem 3:3 (7.) durch Dymal Kernaja leistete sich der TVG im Angriff einen Fehler nach dem anderen. Die Folge war ein 8:4 (12.) für die Hausherren – und ein wütender Pohl. Nach einer Auszeit tauschte er fast das komplette Personal, Großsachsen kam besser in die Partie. Denny Purucker brachte Struktur in den Angriff, Benedikt Meiser übernahm Verantwortung. Der Linkshänder traf viermal und brachte seine Sieben wieder heran, 14:14 (28.). Timo Zehrbach und Michell Hildebrandt trafen innerhalb von 30 Sekunden zweimal, Großsachsen ging mit einer 16:14-Führung in die Kabine.

Als die Gäste sieben Minuten vor Schluss mit 29:23 vorn lagen, schien das Spiel gelaufen. Großsachsen verlor in der Schlussphase jedoch die Ordnung, Kirchzell kam bis auf zwei Treffer heran. Henrik Richter rettete den TVG mit zwei Paraden. „Es war verdammt wichtig, den Sieg über die Zeit gebracht zu haben“, sagte Pohl.

TVG: Richter, Merkel – Buschsieper (7/5), Hildebrandt (9), Kadel, Kehlenbach, Kernaja (1), Meiser (4), Purucker (2), Reisig (1), Schneider, Schulz, Straub, Triebskorn (3), Ulrich (3), Zehrbach (1).

Zum Thema