Lokalsport Mannheim

Handball, 3. Liga

TVG will die Wende einleiten

Großsachsen.Nach dem guten Saisonstart mit dem Auswärtssieg in Baunatal kam der Motor des TVG Großsachsen in den jüngsten beiden Partien ins Stocken. Im Heimspiel gegen Nieder-Roden leistete sich der Handball-Drittligist zehn Minuten lang einen Blackout und kassierte die erste Niederlage. Nach der Aufarbeitung sollte das Ruder nun beim Aufsteiger aus Bruchköbel wieder herumgerissen werden, dies gelang nicht. Großsachsen konnte aufgrund von Verletzungsausfällen nur mit einer Rumpftruppe in Hessen antreten und kassierte so die zweite Niederlage in Folge.

Trotz der vielen Verletzten schob TVG-Trainer Stefan Pohl nicht alles auf die Ausfälle. "Wir müssen da einfach disziplinierter auftreten. Es kann nicht sein, dass wir im Angriff so viele technische Fehler machen. Auswärts nur 23 Tore zu bekommen ist okay, aber nur 20 zu schießen natürlich inakzeptabel." Am Wochenende fährt der TVG zur Reserve des HSC Coburg (Samstag, 19 Uhr, HUK-Coburg-Arena). red