Lokalsport Mannheim

Handball Großsachsen muss im Heimspiel punkten

TVG will nachlegen

Archivartikel

großsachsen.Handball-Drittligist TV Großsachsen braucht im Abstiegskampf Punkte. Am Samstag (20 Uhr) kommt mit der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen die U 23 des Bundesligisten HSG Wetzlar in die Sachsenhalle. Die Hessen legen als Aufsteiger eine Bombensaison aufs Parkett und sind im Jahr 2019 noch ohne Niederlage. Besonders die jungen Rückraumkräfte Lukas Gümbel und Torben Waldgenbach sorgen immer wieder für Torgefahr. Anführer der U 23 ist Routinier Timo Ludwig auf Rechtsaußen. Der 31-Jährige verfügt über Bundesligaerfahrung. „Das Spiel wird unglaublich schwer. Dutenhofen kommt vollgepumpt mit Selbstvertrauen an die Bergstraße. Aber nach unserem Punktgewinn und der Moral, die wir im Derby gegen die SG Leutershausen bewiesen haben, geht es uns ähnlich“, sagt TVG-Trainer Stefan Pohl, der um die Schwere der Aufgabe weiß: „Wir müssen wieder komplett an unsere Grenzen gehen, wenn wir etwas holen wollen. Wir brauchen die Punkte, besonders zuhause, um den Abstand nach unten zu halten. Das wird wieder ein Spiel auf Messers Schneide. Ich bin aber guter Dinge, dass wir den ersten Heimsieg 2019 einfahren.“

Unterdessen vermeldete der TV Germania zwei Personalentscheidungen: Kreisläufer Philipp Ulrich und Rechtsaußen Marius Schneider verlängerten ihre auslaufenden Verträge bis 2020 beziehungsweise 2021. tvg