Lokalsport Mannheim

Handball, 3. Liga

TVG will nachlegen

grosssachsen.Bereits vier Heimspiele hat Handball-Drittligist TV Germania Großsachsen bestritten. Nur einmal, und das zum Start gegen Elbflorenz II, verließ das Team in der heimischen Sachsenhalle als Sieger das Parkett. Immerhin punktete der TVG in der Fremde, so steht er mit 6:8 Punkten im breiten Mittelfeld der Tabelle. Genau wie der nächste Gegner am Samstag (20 Uhr) aus Baunatal.

Für Großsachsen gilt es, zuhause nach einem überraschenden Punktgewinn in Nieder-Roden endlich einmal nachzulegen, um sich weiter vom Ende der Tabelle zu entfernen. TVG-Trainer Stefan Pohl: „Die Baunataler sind ähnlich in die Saison gestartet wie wir. Sie hatten schon ganz starke Spiele und dann wieder Partien, in denen nicht alles funktioniert hat. Für mich sind sie von ihrer Spielstärke eher vorne in der Tabelle anzusiedeln. Aber wir müssen jetzt zuhause endlich mal wieder einen Sieg einfahren. Natürlich wird das schwer, aber leichte Spiele gibt es dieses Jahr für uns sowieso nicht. Ich bin aber guter Dinge, dass wir die starke Leistung aus Nieder-Roden bestätigen können.“ hm/red

Zum Thema