Lokalsport Mannheim

Ultra-Läufer nehmen in Heidelberg 2000 Höhenmeter in Angriff

Heidelberg.Nicht weniger als insgesamt 1282 Teilnehmer stehen inzwischen in den Startlisten der verschiedenen Wertungen beim Gelita Trail Marathon Heidelberg, der am Sonntag, 6. Oktober, um 11 Uhr auf dem Karlsplatz gestartet wird. Neben den bekannten Trail-Distanzen über 30 und 42 Kilometer bieten die Organisatoren in diesem Jahr erstmals auch eine Ultra-Strecke über 50 Kilometer an. Hier gilt es, nicht weniger als 2000 Höhenmeter zu bewältigen, auch die Treppe an der Thingstätte (unser Bild) gehört zu den Herausforderungen. Erster Sieger bei der Ultra-Premiere möchte Markus Mingo vom Team Gamsbock/GORE wear werden. Er zählt als deutscher Ultra-Trail-Meister 2017 und Trail-WM-Teilnehmer 2016 und 2018 zu den Top-Favoriten. Mingos größter Konkurrent ist Michael Arend.

Zum Thema