Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisklasse A I Spitzen-Duo gibt sich keine Blöße

VfR II und TSV Neckarau im Gleichschritt erfolgreich

Archivartikel

Mannheim.Der TSV Neckarau bleibt in der Fußball-Kreisklasse A, Staffel I, das Team der Stunde. Der TSV feierte gegen den SV Altlußheim den fünften Sieg in Serie und führt zusammen mit dem VfR Mannheim II (3:0 gegen Lindenhof II) die Tabelle mit 15 Punkten an. Weiter auf die ersten Punkte warten müssen dagegen der VfL Kurpfalz Neckarau II und der SV Seckenheim.

VfR MA II – Lindenhof II 3:0 (1:0)

Mit einem souveränen Auftritt übernahm der VfR Mannheim die Tabellenführung. Gegen den MFC Lindenhof hatten die Rasenspieler deutlich mehr Ballbesitz und ein großes Chancenplus. Einzig Lindenhofs Torwart Marc Berton erreichte Normalform und bewahrte sein Team vor einer höheren Schlappe.

Altlußh. – TSV Neckarau 2:3 (1:0)

Dank einer Leistungssteigerung in Hälfte zwei rang der TSV Neckarau den SV Altlußheim nieder und gewann auch das fünfte Spiel in Folge. Dabei reichten dem TSV acht Minuten, um einen 0:1-Rückstand in eine 3:1-Führung zu drehen. Altlußheim kam noch einmal heran, doch mehr als der Anschluss gelang nicht.

Rohrhof – Seckenheim 5:2 (1:1)

Den dritten Sieg in Folge landete der SV Rohrhof gegen den SV Seckenheim. Rohrhof dominierte das Duell von Beginn an und hatte Seckenheim die ganze Zeit im Griff. Zwei individuelle Fehler waren der einzige Wermutstropfen aus Sicht des SVR.

VfL Kurpf. II – Schwetz. 1:5 (0:4)

Auch im zweiten Spiel unter Interimstrainer Thomas Mückenmüller gelang dem VfL Kurpfalz Neckarau nicht die Wende. Im Gegenteil: Schon zur Pause lagen die Neckarauer mit 0:4 hoffnungslos im Hintertreffen und warten weiterhin auf den ersten Punktgewinn der Saison.

Vikt. Neckarh. – Rheinau 1:1 (0:1)

Die TSG Rheinau nutzte in der ersten Halbzeit einen kapitalen Ballverlust des FC Viktoria Neckarhausen, um durch Calogero Jacono in Führung zugehen (20.). Nach der Pause warf die Viktoria alles nach vorne und kam kurz vor dem Ende durch Max Martin doch noch zum Ausgleich.

Pfingstberg – Ed.-Neck. 1:2 (1:0)

Der SC Pfingstberg-Hochstätt und die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen lieferten sich einen offenen Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die DJK Fortuna. Der SCPH ging zwar in Führung, vergab danach jedoch zu viele Torchancen, was sich am Ende rächen sollte. Joseph Tandoh erzielte in der 80. Minute den Siegtreffer für die Gäste.

Brühl II – Hoch. Türkspor 4:4 (1:3)

Trotz eines Drei-Tore-Vorsprungs kam der bisherige Tabellenführer FC Hochstätt Türkspor nur zu einem Unentschieden beim FV Brühl. Dabei legte Türkspor einen Blitzstart hin und lag bereits nach zehn Minuten mit zwei Toren in Front. In Hälfte zwei war Brühl stark verbessert und belohnte sich mit einem Punkt.