Lokalsport Mannheim

Fußball BFV-Pokal geht langsam in die heiße Phase / SV Waldhof trifft auf VfB Eppingen

VfR im Achtelfinale gegen Heddesheim

MANNHEIM.Der VfR Mannheim hat das Achtelfinale im Badischen Fußballpokal erreicht und muss nun am 15. August zum reizvollen Verbandsliga-Derby beim FV Fortuna Heddesheim. Die Rasenspieler gewannen zu Hause gegen den FV Lauda mit 2:0 (0:0). Steffen Kochendörfer (57.) und Ayhan Sabah (77.) erzielten die Tore. Marc Haffa verschoss in der 74. Spielminute einen Elfmeter für die Mannheimer.

Keine Probleme hatte der VfB Gartenstadt in seiner Auswärtspartie beim FC Flehingen. Die Gelben Bären besiegten den Außenseiter klar mit 7:1 (3:0). Patrick Fetzer (2.) und Eric Schaaf (6.) stellten mit ihren Toren die Weichen frühzeitig auf Sieg. Schaaf legte das 3:0 (34.) nach. Im zweiten Durchgang erhöhte Marcel Schwöbel auf 4:0 (59.). Flehingen gelang durch Duncan Forster das 1:4 (63.). Der VfB war aber die überlegene Elf und Markus Urban (70.) sowie Patrick Fetzer (80., 82.) sorgten für weitere Treffer für die Gelben Bären.

Auch der Verbandsligist Fortuna Heddesheim ist in der nächsten Runde und wartet nun auf den VfR. Dem Team von Trainer Rene Gölz reichte ein 1:0 (0:0) zu Hause gegen den ATSV Mutschelbach. Torjäger Cihad Ilhan erzielte das Tor des Tages nach Doppelpass mit Izzedine Noura in der 53. Minute.

Der Fußball-Kreisligist TSG Lützelsachsen schied unterdessen nach einem 0:3 zu Hause gegen den VfB Eppingen aus und verpasste damit ein Achtelfinale gegen den Regionalligisten SV Waldhof. Auch für den TSV Amicitia Viernheim (Kreisliga Mannheim) war die dritte Pokalrunde Endstation. Die Südhessen verloren gestern vor eigenem Publikum gegen den favorisierten 1. CfR Pforzheim glatt mit 0:4 (0:2).