Lokalsport Mannheim

Fußball-Verbandsliga Daheim gegen starken Neuling Kirrlach

VfR kann schon heute vorlegen

Archivartikel

Mannheim.Der VfR Mannheim ist mit sechs Punkten aus den ersten beiden Begegnungen sehr gut in die Fußball-Verbandsliga gestartet. Bereits am heutigen Freitag empfangen die Rasenspieler im Rhein-Neckar-Stadion um 19.30 Uhr den Aufsteiger FC Olympia Kirrlach.

"Der Gegner konnte bis auf eine Ausnahme alle Stammspieler der Aufstiegssaison halten und verfügt so über ein eingespieltes Team. Nur Taylan Kurt wechselte zum FV Neuthardt", berichtet Geschäftsführer Sven Wolf. Der Respekt vor dem ebenfalls mit zwei Siegen gestarteten Neuling ist bei den Mannheimern also groß. Doch Coach Hakan Atik kann auf alle wichtigen Spieler bauen. "Wir wollen immer gewinnen, um unser Ziel Aufstieg zu erreichen", betont Stürmer Marc Haffa, der sich zuletzt sehr treffsicher zeigte. "Die Mannschaft hat ihr Potenzial noch nicht ausgereizt", glaubt Wolf.

Schwere Aufgabe für Heddesheim

Titel-Top-Favorit Fortuna Heddesheim hat mit einem 2:0-Heimerfolg über Aufsteiger FC Espanol Karlsruhe die ersten drei Punkte eingefahren. Beim mit zwei Siegen in die Runde gestarteten FC Germania Friedrichstal wartet auf die Mannschaft von Coach René Gölz am Samstag, 15.30 Uhr, der nächste ganz harte Brocken. In der vergangenen Saison gewannen die Heddesheimer beide Spiele gegen Friedrichstal mit 1:0. Gölz: "Das wird ein schweres Stück Arbeit."

Aufsteiger VfB Gartenstadt wartet unterdessen noch auf den ersten Dreier. Die Elf von Trainer Reiner Hollich hofft nun beim noch punktlosen FC Zuzenhausen am Samstag, 16 Uhr, erstmals einen Sieg einfahren zu können.