Lokalsport Mannheim

Fußball-Verbandsliga Auch Heddesheim wieder im Rennen

VfR springt an die Spitze

Archivartikel

MANNHEIM.In der Fußball-Verbandsliga hat der VfR Mannheim die Tabellenführung zurückerobert. Der bisherige Spitzenreiter Germania Friedrichstal verlor gestern vollkommen überraschend zu Hause gegen den TuS Bilfingen. Somit darf auch der Dritte Fortuna Heddesheim plötzlich wieder im Aufstiegskampf hoffen.

Espanol Karlsruhe – VfR 0:1 (0:0)

Die Trainerpremiere von Manuel Wengert beim VfR Mannheim ist gelungen. Am Samstag gewann der Fußball-Verbandsligist sein Auswärtsspiel beim FC Espanol Karlsruhe mit 1:0 (0:0) und übernahm die Tabellenführung. Der neue VfR-Coach wechselte den Siegtorschützen ein: U-19-Spieler Gilles-Florian Djahini, der in der 60. Minute für Piero Adragna gekommen war, erzielte neun Minuten vor dem Ende den entscheidenden Treffer. „Der junge Djahini hat Qualität, ich wusste, dass er was reißen kann“, befand Coach Wengert und betonte: „Das war kein gutes Fußballspiel, aber nach der Roten Karte für Oliver Malchow lief es komischerweise plötzlich besser bei uns. Nun müssen wir in den nächsten Wochen eine echte Erfolgsmentalität entwickeln. Es gibt sicher noch Luft nach oben.“ bol/vfr

Zuzenh. – Heddesheim 0:4 (0:1)

Vor 250 Zuschauern erzielten Christian Mühlbauer (25.) nach Vorarbeit von Yannick Tewelde, Melvin Schmitt (74.) und Cem Kuloglu mit einem Doppelpack (79./87.) die Tore für den FV Fortuna Heddesheim. „Wir haben schönen Fußball gezeigt, es war aber nicht einfach, das Abwehrbollwerk des FC Zuzenhausen unter Druck zu setzen“, sagte der Trainer René Gölz. In der ersten halben Stunde dominierte der FVH und auch zu Beginn der zweiten Hälfte war die Fortuna überlegen. Doch die Entscheidung fiel erst in der Schlussviertelstunde. bol

Durlach-Aue – Gartenstadt 0:1 (0:1)

Der VfB Gartenstadt hat gestern wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesammelt. Durch den Dreier beim Tabellensiebten SpVgg Durlach-Aue vergrößerten die Gelben Bären den Vorsprung auf die Abstiegszone auf fünf Zähler. Markus Urban gelang das Tor des Tages für Gartenstadt schon in der siebten Minute. vfb