Lokalsport Mannheim

Fußball-Verbandsliga Gartenstadt spielt gegen Eppingen nur 0:0 / VfR Mannheim holt Ulrich Brecht als neuen Trainer

Viel Tempo, aber keine Tore

Archivartikel

MANNHEIM.Über dem Sportgelände des Fußball-Verbandsligisten VfR Mannheim gab es am Sonntagabend weißen Rauch: Die Rasenspieler haben einen neuen Coach. Zwei Tage nach dem 4:0-Heimerfolg über Ligaschlusslicht TSV Wieblingen vermeldete der Club, dass der 50-jährige Ulrich Brecht Nachfolger von Serkan Secerli ist.

„Uli Brecht hat in seinen letzten Stationen sehr positive Ergebnisse erzielt und einen konsequenten Führungsstil an den Tag gelegt. Durch seine neue Führung im Verbandsligateam erhoffen wir uns neue Impulse in der Mannschaft“, begründet VfR-Sportchef Jener Külbag die Wahl. Brecht, der vor allem im Heidelberger Fußball Erfolge feierte, stand zuletzt in der Saison 2018/19 beim 1. FC Mühlhausen in der Landesliga Rhein-Neckar unter Vertrag. Der A-Lizenz-Inhaber führte zudem vor einigen Jahren den FC Bammental zurück in die Landesliga und wiederholte den Aufstiegscoup kurze Zeit später als Trainer in St. Ilgen. Seinen offiziellen Einstand als Trainer darf Brecht bereits am Mittwoch feiern, wenn der VfR um 19.30 Uhr im heimischen Rhein-Neckar-Stadion auf den VfB Gartenstadt trifft. vfr

Waldhof II – Friedrichstal 3:0 (2:0)

Obwohl mit Eren Aygün (verletzt) und Florian Flick (im Kader der 1. Mannschaft) zwei Stammspieler nicht zur Verfügung standen, überzeugte der SV Waldhof II über weite Strecken gegen den Oberliga-Absteiger Germania Friedrichstal und gewann fast zu niedrig. Filip Vlahov traf zweimal (2., 81.) und Patrick Hocker verwandelte einen an ihm verschuldeten Foulelfmeter (45.+1). Darüber hinaus vergaben die BlauSchwarzen zahlreiche Möglichkeiten zu unkonzentriert oder sie scheiterten am stark parierenden Gäste-Torwart Sören Hemmelgarn. „Ich würde mir erst Sorgen machen, wenn wir gar keine Chancen herausspielen würden“, konnte Trainer Frank Hettrich trotzdem gut mit dem Ergebnis leben. „Wir hatten auch endlich mal das Spielglück auf unserer Seite.“ Friedrichstal hatte zwar aus dem Spiel heraus wenig Chancen, hätte aber die frühe Waldhof-Führung schnell ausgleichen können. Friedrichstals Diego Arnejo Calvino schoss einen Foulelfmeter jedoch am Kasten vorbei (5.). rod

VfB Gartenstadt – Eppingen 0:0

Die 175 Zuschauer sahen ein schnelles und kampfbetontes Spiel, dem aber die Höhepunkte fehlten. Da beide Abwehrreihen gut standen, waren Torchancen Mangelware. Eine Flanke von Eppingens Palinkasch landete auf dem Gartenstädter Gebälk. In der zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften je eine gute Chance, aber Palinkasch (85.) schoss nach einem Eckball knapp neben das Tor und Geißelmann (87.) scheiterte im Fünfmeterraum an der Abwehr. vfb

Heddesheim – Kirchfeld 1:1(1:1)

Die Fortuna tritt auf der Stelle. Gegen Kirchfeld kam das Team von Coach Dirk Jörns zu Hause nicht über einen Punktgewinn hinaus. Marrio Pavkovic erzielte in der 13. Minute die Führung für Kirchfeld. Cihad Ilhan gelang der Ausgleich – 1:1 (23.). Dabei blieb es. fvh

Zum Thema