Lokalsport Mannheim

Handball-Badenliga Letztes Hinrundenspiel in Hardheim

Viernheim mit Gröger

Viernheim.Frühstart für die Badenliga-Handballer der SG Leutershausen II und des TSV Amicitia Viernheim: Beide Teams müssen bereits am Samstag wieder ran, absolvieren jeweils ihr letztes Hinrundenspiel, ehe kommendes Wochenende der Rest der Liga in die Rückrunde startet. Die Leutershausener bekommen es ab 16 Uhr in der heimischen Heinrich-Beck-Halle mit dem TV Knielingen zu tun, der mit einem Sieg im Nachholspiel die Tabellenführung übernehmen kann. Entsprechend klar ist die Rollenverteilung: die SGL ist als Drittletzter (9:17 Punkte) krasser Außenseiter.

Offen scheint indes die Partie des TSV Amicitia Viernheim um 19.30 Uhr beim TV Hardheim. Die Südhessen haben sich nach schleppendem Saisonstart gefestigt und stehen mit 12:12 Punkten auf einem ordentlichen sechsten Platz. Jetzt soll mit einem Sieg beim Achten, der 11:15 Zähler aufweist, der Aufwärtstrend fortgesetzt werden.

Mit dabei ist bei den Viernheimern erstmals Tim Gröger: Der 22-Jährige war zuletzt in der Oberliga beim NSU Neckarsulm am Ball, zuvor beim TV Flein und der TSB Horkheim. Gröger, der variabel auf allen drei Rückraumpositionen einsetzbar ist und seine Stärken im Eins-gegen-Eins-Verhalten hat, studiert Maschinenbau in Darmstadt und hat in den bisherigen Trainingseinheiten einen sehr guten Eindruck hinterlassen. me

Zum Thema