Lokalsport Mannheim

Pferdesport Nachwuchsreiter wiederholt Sieg beim Springpokal

Vogel schafft in Aachen ein Novum

Archivartikel

Mannheim.Der Reiter-Verein Mannheim schwimmt gerade auf einer nationalen und regionalen Erfolgswelle, die bereits beim Maimarkt-Reitturnier im Mai begann. So gewann Richard Vogel zum zweiten Mal in Folge das Finale des U-25-Springpokals der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport, das im Rahmenprogramm des Aachener CHIO ausgetragen wurde. Das war zuvor noch niemandem gelungen.

Der 22-jährige Berufsreiter, der beim RV Mannheim seine Ausbildung absolvierte, danach bei Ludger Beerbaum arbeitete und sich zu Jahresbeginn in Viernheim selbstständig machte, präsentierte sich schon beim Maimarkt-Turnier in den großen Prüfungen stark und wurde auf Lesson Peak in der „Badenia“ Vierter. Mit dem Holsteiner war er nun auch in Aachen erfolgreich. „Ich bin sehr stolz, auch auf mein Pferd, denn die Konkurrenz war noch größer als 2018“, sagte Vogel nach seinem Erfolg. „In der Aachener Soers zu reiten ist eine tolle Erfahrung. Vom Springpokal kann man viel für die weitere Karriere mitnehmen.“

Bei den baden-württembergischen Meisterschaften in Schutterwald sicherte sich Lisa-Marie Winkenbach bei den Jungen Reitern auf Stakkato Sunrise den Titel im Parcours. Der Schützling von RV-Reitlehrer Claus Homeyer Fröhling ist Mitglied des GBG-Juniorenteams und gehörte schon beim Maimarktturnier mit einem Sieg und einem dritten Rang zu den Besten.

In der Pony-Dressur sicherte sich Diana de Meo auf Charly Brown Gold bei den Hessenmeisterschaften. In der dreiteiligen Prüfung erreichte die Schülerin von RV-Chefreitlehrerin Anica Fröhling zweimal Platz eins und einmal Rang zwei. sd

Zum Thema