Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisliga FK Srbija fehlt noch ein Sieg bis zum Titel

Vor dem letzten Schritt

MANNHEIM.Der FK Srbija Mannheim steht in der Fußball-Kreisliga vor dem größten Erfolg seiner Vereinsgeschichte. Mit einem Sieg gegen den direkten Verfolger TSG Lützelsachsen könnte der Club vom Pfeifferswörth am Sonntag die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga klar machen. „Es wird das schwierigste Spiel der Saison. Lützelsachsen ist sehr spielstark und hat die meisten Tore der Liga geschossen“, warnt Srbija-Trainer Kristian Sprecakovic.

Um im Rennen um die Meisterschaft nichts unversucht zu lassen, war man im Winter erstmals in ein gemeinsames Trainingslager nach Verona gefahren. „Wir erhofften uns einen noch stärkeren Zusammenhalt, ein professionelles Feeling bei tollen Trainingsbedingungen sowie eine fokussierte Arbeitsweise für die Rückrunde“, erklärt Vorstandsvorsitzender Dragisa Denic. Auch Sprecakovic erntet die Früchte dieses Trainingslagers nun in einer Rückrunde, der nur noch die finale Krönung fehlt.

„Wir sind landesligatauglich“

Die Winterneuzugänge Milan Kalajdzic und Slavisa Marjanovic scheinen nur noch die fehlenden Mosaiksteinchen in Sprecakovics Team gewesen zu sein. Von daher widerspricht er auch kursierenden Gerüchten, dass der Club gar nicht aufsteigen wolle. „Am Anfang der Saison war nicht der Aufstieg unser Ziel, sondern eine gute Saison zu spielen und 50 Punkte einzufahren“, so der ehemalige Profi. „Natürlich haben sich bei dem entstandenen Vorsprung unsere Ziele dann verändert. Ich kann mit Sicherheit sagen, dass die Mannschaft zum jetzigen Zeitpunkt landesligatauglich ist.“

Nichtsdestotrotz schreibt Sprecakovic die Disziplin weiter groß und macht dabei nicht vor Namen halt. In der Partie gegen die SpVgg Wallstadt (2:0) ließ er gar seinen besten Angreifer Luka Stanisic (29 Tore) aus erzieherischen Maßnahmen auf der Bank. „Die Basis unserer Mannschaft ist die Disziplin. Luka hatte dagegen verstoßen und deshalb stand er nicht in der Anfangsformation“, erklärt der Trainer. wy