Lokalsport Mannheim

Volleyball Regionalligist gewinnt 3:0 gegen Stuttgart

VSG legt Sieg nach

Mannheim/Bretten.Die Regionalliga-Volleyballerinnen der VSG Mannheim DJK/MVC haben in die Erfolgsspur zurückgefunden und nach dem Sieg in Burladingen auch das Heimspiel gegen den MTV Stuttgart gewonnen. Sie schlugen das Schlusslicht mit 3:0 (25:18, 25:18, 25:20).

Die Kampfstörche hatten vor dem Anpfiff zwar Stress, da sie zuerst vor verschlossener Halle standen, doch sie begannen fokussiert, zwangen die jungen Schwäbinnen zu Fehlern und sammelten Punkt um Punkt. Auch im zweiten Satz setzte sich die Aufschlagkunst der Mannheimerinnen durch, zudem stabilisierten sie ihre Abwehr und variierten das Zuspiel. Im dritten Durchgang hatten sie es zunächst eilig, zogen davon, doch dann häuften sich die Fehler. Aber die Kampfstörche behielten die Nerven und verbesserten sich auf Tabellenrang vier.

Feudenheim bricht den Bann

Die Verbandsliga-Damen verloren beim TV Bretten zwar mit 1:3 (25:22, 20:25, 12:25, 21:25), sicherten sich aber tags darauf beim Tabellenneunten VC Olympia Heidelberg immerhin zwei Zähler. Sie gewannen 3:2 (25:23, 25:17, 21:25, 20:25, 15:11) und liegen in der Tabelle auf Rang drei. Schlusslicht ASC Feudenheim holte im Kellerduell in Heidelberg mit 3:1 den ersten Saisonsieg (25:18, 25:20, 25:20, 15:11).

Am Samstag haben die Regionalliga-Damen den TTV Dettingen zu Gast (20 Uhr, GBG Halle). Um 16 Uhr empfangen dort die Oberliga-Herren (7.) die SG BEG United (2.) aus Emmendingen. 

Zum Thema