Lokalsport Mannheim

Fußball-Verbandsliga Nach der Hinrunde bei 20 Zählern

Waldhof II erreicht sein Zwischenziel

Archivartikel

MANNHEIM.In der Fußball-Verbandsliga Nordbaden hat der FC Astoria Walldorf II mit einem 2:0-Erfolg bei der TSG 62/09 Weinheim die Tabellenführung verteidigt. Der VfB Gartenstadt ist trotz eines 1:1 gegen den SV Spielberg Dritter. Fortuna Heddesheim und der VfR Mannheim, die sich am Sonntag ebenfalls 1:1 trennten (siehe MM-Extra-Spiel) verloren weiter an Boden auf die Spitzenplätze. Aufsteiger SV Waldhof II gelang ein nächster wichtiger Dreier im Kampf um den Ligaverbleib.

Zuzenhausen – Waldhof II 0:2 (0:0)

Mit einem Sieg beim FC Zuzenhausen schloss der SV Waldhof II die Hinspielserie ab. „Wir haben jetzt die 20-Punkte-Marke überschritten und unser Zwischenziel erreicht“, sieht Trainer Frank Hettrich seine Mannschaft im Soll. Zwei Rückrundenspiele, beginnend mit dem Derby beim VfR Mannheim am Freitag, sind bis zur Winterpause noch zu absolvieren. Mit der gezeigten Leistung beim Spiel in Zuzenhausen ist der SVW-Nachwuchs auch beim VfR sicher nicht chancenlos. Zwei späte Tore brachten die Entscheidung: Ein langer Diagonalball von Marc Haffa erreichte Filip Vlahov, der zur Führung einschoss (80.). Mit der letzten Aktion erhöhte Carl Kindermann noch auf 2:0 (90.+2). Bestnoten verdiente sich SVW-Torhüter Daniel Tsiflidis. Der hielt glänzend gegen Marcel Erhard (21., 41.) sowie gegen Christopher Wild (69., 89.) und hatte bei zwei Lattentreffern (1., 26.) das Glück des Tüchtigen. rod

Gartenstadt – Spielberg 1:1 (1:0)

150 Zuschauer sahen ein Spiel mit zwei unterschiedliche Halbzeiten. Im ersten Durchgang war Gartenstadt die spielbestimmende Mannschaft und ging durch Fetzer, der sich im Strafraum gegen zwei Abwehrspieler durchsetzte, mit 1:0 in Führung (35.). Spielberg gab in der zweiten Halbzeit seine defensive Haltung auf, störte früh und versuchte nun, die Gartenstädter mit langen Bällen unter Druck zu setzen. Der Ausgleich für Spielberg fiel in der 81. Minute durch Stefan Müller, der nach einer weiten Flanke aus halblinker Position frei zum Kopfball kam und mit einer Bogenlampe VfB-Torhüter Dennis Broll überwand. Das Spiel blieb aufgrund der starken Abwehrreihen ohne große Höhepunkte. Nach dem Schlusspfiff zeigten sich beide Trainer mit dem Remis zufrieden. vfb

Zum Thema