Lokalsport Mannheim

Ringen Personeller Umbruch beim NBRV

Wechsel an der Spitze

Archivartikel

Östringen.Beim Nordbadischen Ringer-Verband (NBRV) steht vor einem gravierenden Umbruch. Beim Verbandstag am 12. Mai (14 Uhr) in der Östringer KSV-Halle wird es Veränderungen an der Verbandsspitze geben: Der seit 16 Jahren amtierende Präsident Gerhard Ronellenfitsch (KSV Östringen) kandidiert ebenso nicht mehr wie die in der gleichen Zeit aktiven Helmut Freund (ASV Ladenburg) als Vizepräsident und Peter Weber (KSV Kirrlach) als Pressereferent. Zudem stehen Schatzmeisterin Stefanie Vobis und der Vorsitzende des Rechtausschusses I Jörg Becker (beide AC Ziegelhausen) nicht mehr zur Verfügung.

Während für Ronellenfitsch als möglicher Nachfolger für das Präsidentenamt Ralph Schmidt (Schriesheim), Vater der beim SRC Viernheim aktiven Brüder Matthias und Sebastian Schmidt, als Kandidat bereitsteht, ist es dem NBRV bislang noch nicht gelungen, einen geeigneten Nachfolger für den inzwischen 75-jährigen Peter Weber zu finden.

Pokalrunde mit acht Teams

Der NBRV wird in diesem Jahr wieder eine Pokalrunde durchführen, in der acht Mannschaften teilnehmen. Im Viertelfinale kommt es zu folgenden Begegnungen: KSV Schriesheim – KSV Hemsbach, KSV Ketsch – ASV Eppelheim, KG Laudenbach/Sulzbach – KSV Malsch und RKG Reilingen/Hockenheim – SVG Nieder-Liebersbach.