Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisliga Trennung trotz Klassenerhalts

Zahnleiter muss MFC 02 verlassen

Archivartikel

Mannheim.Die Mission erfüllt – und doch den Laufpass bekommen: Timo Zahnleiter wird in der kommenden Saison nicht mehr Trainer des Fußball-Kreisligisten MFC 02 Phönix sein. Dabei legte der Abstiegskandidat zuletzt eine Serie von vier Spielen ohne Niederlage hin, der Klassenerhalt ist so gut wie gesichert.

„Der Verein hat andere Ideen und möchte einen neuen Weg einschlagen. Ich wollte hier definitiv etwas aufbauen und sehe auch Potenzial in der Mannschaft, die komplett hinter mir steht“, gibt Zahnleiter einen Blick hinter die Kulissen: „Noch in der Winterpause haben vereinzelte Personen im Verein vermutet, dass die Mannschaft keine Punkte mehr holen würde. Jetzt stehen wir vier Zähler über dem Strich.“

Nach dem bitteren 2:3 gegen Schlusslicht Ladenburg vor einem Monat hat Zahnleiter dem MFC neues Leben eingehaucht. Es folgten wichtige Siege gegen Lindenhof (2:1) und Hockenheim (3:1), außerdem ein Ausrufezeichen gegen Aufstiegsaspirant Wallstadt (1:1). „Ich habe damals vor allem an die Nerven und den Verstand meiner Jungs appelliert. Mittlerweile spielen wir wesentlich ruhiger und zeigen die richtigen Qualitäten im Abstiegskampf“, sagt der scheidende Übungsleiter.

Ein weiterer Coup des erfahrenen Coaches: Er holte Routinier Kosta Cafaltzis zurück. Der 40-Jährige brachte frischen Wind in die Offensive. „Kosta ist sicher ein Grund für unsere guten Leistungen“, meint der 69-Jährige, der nicht an den Trainerruhestand denkt: „Sollten sich interessante Aufgaben ergeben, werde ich darüber nachdenken.“ hauk