Lokalsport Mannheim

Handball, 3. Liga SGL gegen Nieder-Roden gefordert

Ziel: Einzug in DHB-Pokal

Leutershausen.Handball-Drittligist SG Leutershausen hat nach der Osterpause wieder ein Heimspiel. Die Mannschaft von Trainer Marc Nagel trifft auf die HSG Rodgau Nieder-Roden. Anwurf ist am Samstagabend um 19 Uhr in der Heinrich-Beck-Halle.

Mark Wetzel, Sportlicher Leiter der SGL, meint vor dem Duell: „Wir sind natürlich erst einmal froh, dass unsere Personalplanungen weitestgehend abgeschlossen sind. Jetzt wollen wir die Runde bestmöglich zu Ende spielen und unseren Fans noch einmal eine gute Leistung zeigen. Nieder-Roden ist sicherlich ein unangenehmer Gegner und eines der Top-Teams der Oststaffel. Das Heimspiel soll gewonnen werden, denn wir wollen am Ende unter den besten fünf Teams landen, um uns die DHB-Pokal-Qualifikation zu sichern.“

Im Hinspiel gab es keinen Sieger, damals trennte man sich 25:25-Unentschieden. Aktuell sind die Roten Teufel punktgleich mit der HSG Hanau, die auf Rang fünf steht. Nieder-Roden hat lediglich einen Zähler mehr verbucht.

Die Personalsituation ist unverändert schlecht. Abwehrchef Manel Cirac, Rückraumspieler Jonas Kupijai, Kreisläufer Alexander Kubitschek und Außenspieler Marvin Karpstein fallen aus. Dafür ist wohl Rechtsaußen Sascha Pfattheicher wieder dabei. wn/ü