Lokalsport Mannheim

Handball, 3. Liga TVG muss gegen Coburg II punkten

Zum Siegen verdammt

Großsachsen.Für den Handball-Drittligisten TV Germania Großsachsen steht am Samstag um 20 Uhr eine richtungsweisende Partie an. Dann geht es gegen den HSC Coburg II. Nach nur einem Sieg aus sieben Spielen stehen die Bergsträßer mit 2:12 Punkten auf dem vorletzten Platz der 3. Liga Ost. Dass man bereits gegen die Topteams aus Eisenach, Hanau und Leutershausen gespielt hat, ist dabei nur ein schwacher Trost.

Nun kommt ein direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt an die Bergstraße. „Wir brauchen nicht lange drumherum reden. Natürlich sollten wir das Spiel gewinnen, um den Anschluss nicht zu verlieren. Aber leicht wird das nicht. Coburg wird die ganze Sache ähnlichsehen und sich Chancen ausrechnen. Wir treffen auf ein junges Team, das bereits einen Punkt mehr geholt hat als wir“, sagt TVG-Trainer Stefan Pohl.

Kapitän Jonas Gunst setzt in diesem wichtigen Duell auf die Zuschauer: „Wir hoffen auf große und breite Unterstützung am Samstag. Wir sind momentan in einer schwierigen Situation. Aber wir sind guter Dinge, dass wir uns da rausarbeiten.“ wn/ü