Ludwigshafen

Wilhelm-Hack-Museum Land vergibt Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 und 35 Jahre aktiven Dienst

24 Brandschützer ausgezeichnet

Ludwigshafen.„Alle Feuerwehren kommen zusammen – und der Anlass ist positiv.“ Im Wilhelm-Hack-Museum begrüßte Jutta Steinruck (SPD) rund 70 Mitarbeiter und Angehörige der Ludwigshafener Feuerwehren. Stellvertretend für Innenminister Roger Lewentz (SPD) überreichte die Oberbürgermeisterin zusammen mit Feuerwehrchef Stefan Bruck die Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold und Silber des Landes Rheinland-Pfalz. 24 aktive Brandschützer wurden für ihre 35- oder 25-jährige Tätigkeit in den verschiedenen Feuerwehren der Stadt ausgezeichnet.

Einer, den man in Ludwigshafen gut kennt, ist Jochen Hummel. Seit April 2018 ist der Brandrat einer von zwei stellvertretenden Leitern der Berufsfeuerwehr. Seine einschlägige Laufbahn begann der heute 41-Jährige bei der Freiwilligen Feuerwehr. Nach einer Ausbildung als Industriemechaniker und einem Studium der Verfahrenstechnik war er Technischer Einsatzleiter bei der BASF-Werkfeuerwehr, ehe er 2011 zur Berufsfeuerwehr wechselte. „Das ist für mich der beste Job überhaupt“, erzählte der Jubilar, der das silberne Abzeichen entgegennahm. Menschen zu helfen, die Hilfe benötigen, sei für ihn die größte Motivation.

„Wir sind dankbar, dass es Sie alle gibt“, sagte Jutta Steinruck im Namen aller Bürger und hob das „in Deutschland einzigartige System aus Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehren“ hervor. Die „verlässliche Sicherheitspartnerschaft“ würdigte auch Stefan Bruck. Als Herausforderungen nannte der Leitende Branddirektor die fortschreitende Technik sowie die Gewinnung geeigneter Führungskräfte.

Im Beisein von Jörg Pfrang von der BASF-Werkfeuerwehr, Steffen Boßmann (AbbVie) und Dieter Gaiser (Raschig) erhielten für ihre 35-jährige Tätigkeit das Feuerwehrehrenzeichen in Gold: Udo Bappert, Uwe Illig, Stefan Guschwa, Markus Wirth (alle Berufsfeuerwehr Ludwigshafen), Andreas Veit, Gerd Müller, Reiner Jung, Robert Böhler, Jürgen Weigel, Gert Küpper (BASF-Werkfeuerwehr) und Rainer Kreiselmaier (Freiwillige Feuerwehr Ruchheim). Mit dem silbernen Ehrenzeichen als Anerkennung für 25-jährige Diensterfüllung wurden geehrt: Jochen Hummel, Stefan Niederberger, Marc Wagner, Christian Schwandner, Martin Weigel (Berufsfeuerwehr Ludwigshafen), Christopher Smith, Dieter Fischer, Günther Prax, Dieter Schütz (BASF-Werkfeuerwehr), Jürgen Backof (AbbVie-Werkfeuerwehr), Dennis Josewski, Thilo Schwender (Freiwillige Feuerwehr Ruchheim) sowie Oliver Wollf (Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte). Das Land Rheinland-Pfalz verleiht die Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold und Silber seit 1983. 

Zum Thema