Ludwigshafen

Umwelt Stadt gibt Sieger der Kampagne Stadtradeln bekannt

276 217 Kilometer für das Klima

Ludwigshafen.Möglichst viele Radkilometer sammeln, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen: Das war laut einer Mitteilung der Stadt Ludwigshafen das Ziel der Teilnahme an der Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnisses. „Und dieses Ziel wurde mit Bravur gemeistert“, heißt es weiter in der Mitteilung der Stadt vom Dienstag. Insgesamt radelten vom 7. bis 27. September 1408 Teilnehmer in 92 Teams eine Strecke von 276 217 Kilometern. Dabei wurden rund 41 Tonnen CO2 vermieden, die bei der Fahrt mit dem Auto entstanden wären.

Dies sei „eine tolle Leistung für die Umwelt und ein eindeutiges Bekenntnis zur nachhaltigen Mobilität“, resümierte Umweltdezernent Alexander Thewalt die diesjährige Teilnahme an der Stadtradeln-Kampagne. Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) ergänzte laut Mitteilung: „Besonders die Ludwigshafener Schulen stechen mit beeindruckenden Teilnahmezahlen und geradelten Kilometern hervor.“

Sieger der Kategorie mit den meisten aktiven Radelnden ist das Heinrich-Böll-Gymnasium mit insgesamt 244 Mitgliedern. Die meisten gefahrenen Kilometer legte das Team „IGSLO“ – mit 26 795 Kilometern – zurück. Die meisten Kilometer pro Kopf fuhren die Teilnehmer des Teams „De Aneliners“. Jedes der fünf Mitglieder radelte im Durchschnitt 647 Kilometer. Siegerin in der Einzelwertung ist Maria-Isabel Kreutzenbeck vom Team „IGSLO“. Die Gewinner seien bereits informiert worden und würden im Laufe der kommenden Wochen ihre Preise erhalten, so die Stadt Ludwigshafen. 

Zum Thema