Ludwigshafen

Metropol Offenlage der Hochhauspläne beendet

33 Einwände gegen Projekt

Archivartikel

Ludwigshafen. Fünf Wochen lang hatten Bürger und Verbände Gelegenheit, zum Metropol-Hochhausprojekt am Berliner Platz Stellung zu nehmen. „33 Einwendungen sind während der Offenlage eingegangen“, sagte ein Stadtsprecher am Montag auf „MM“-Nachfrage. Nähere Angaben zum Inhalt der Einwände machte er nicht. Der Ortsbeirat Südliche Innenstadt wird sich am 12.Februar erneut mit dem Vorhaben befassen. Auch der Stadtrat muss dem Bebauungsplan noch zustimmen, bevor der Investor Timon Bauregie (Ettlingen) mit dem Bau beginnen kann. In dem 19-stöckigen Gebäude sind vornehmlich Büroräume, Hotel und Arztpraxen vorgesehen. Im Erdgeschoss sind 16 Ladengeschäfte und Gastronomiebetriebe geplant.

Kosten steigen auf 120 Millionen

Die Investitionskosten sind unterdessen weiter gestiegen. Der Investor rechnet laut Internetseite nun mit 120 Millionen Euro. Zuletzt war ein Betrag von 100 Millionen Euro angegeben worden. Nach heftigen Protesten hatte Timon die Absicht eines oberirdischen Parkhauses aufgegeben. Das Konzept sieht nun eine Tiefgarage mit 132 Stellplätzen unter dem Platanenhain vor. Die Bäume sollen während der Bauphase zwischengelagert und danach wieder eingepflanzt werden. ott

Zum Thema