Ludwigshafen

44-Jähriger bedroht Frau mit Messer

Ludwigshafen.In der Annahme, ihm stünde ein Fotoshooting bevor, betrat ein 44-Jähriger am Dienstagnachmittag ein Fotogeschäft in der Ludwigshafener Bismarckstraße. Doch dann bedrohte er die 29-jährige Geschäftsführerin plötzlich mit einem Messer. Wie die Polizei mitteilte, hatte die junge Frau dem Mann gegen 15 Uhr mitgeteilt, dass sein Termin erst am 9. Februar sei. Während des Gesprächs hatte der 44-Jährige laut Beamten das Messer gezückt und es ihr an den Hals gehalten. Dann verließ er das Geschäft. Die 29-Jährige rief daraufhin umgehend die Polizei und beobachtete, wohin der Mann verschwand. Als die Polizeikräfte vor Ort eintrafen, erklärte die Frau, dass sich der Mann in einem Geschäft drei Häuser weiter befinde.

Dort konnten die Beamten den Mann tatsächlich antreffen und forderten ihn auf, die Hände aus seinen Taschen zu nehmen. Mit dem Messer in der Hand kam er dieser Aufforderung nach. Als die Beamten ihn unter Vorhalt einer Schusswaffe und unter Androhung eines Tasers aufforderten, das Messer fallen zu lassen, steckte er es zunächst in seine Tasche zurück. Erst nach einer erneuten Androhung von Waffengewalt legte er das Messer weg. Die Waffe wurde sichergestellt, der 44-Jährige mit Handschellen fixiert. Der mit 1,07 Promille alkoholisierte Mann wurde in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird nun wegen Bedrohung ermittelt. (pol/mer)