Ludwigshafen

Heinrich-Pesch-Haus Viele Menschen nutzen Angebot

5000 Essen ausgegeben

Ludwigshafen.Die Essensausgabe, die das Heinrich-Pesch-Haus (HPH) im Zuge der Corona-Pandemie ins Leben gerufen hat, wird gut angenommen. Vor wenigen Tagen sei die 5000. Mahlzeit ausgegeben worden, wie das katholische Bildungszentrum mitteilt. Seit 6. April bietet das Pesch-Haus mit der Aktion „Mahlze!t LU“ ein warmes Essen für Bedürftige an. Seit 13. Mai werden zudem Familien beliefert.

Zubereitet werden die Gerichte täglich frisch in der Hotelküche des HPH. Die Ausgabe erfolgt im Wirtschaftshof. Täglich kann von 12 bis 13 Uhr jeder kommen, der möchte, und sich ein Essen mitnehmen. „Waren es anfangs um die 30 Menschen, werden mittlerweile jeden Tag zwischen 75 und 100 Essen ausgegeben. Hinzu kommen 20 Portionen, die seit Mitte Mai täglich an bedürftige Familien ausgefahren werden“, heißt es in einer Mitteilung. „Die Nachfrage ist stabil, obwohl mittlerweile die Tafel wieder geöffnet hat“, sagt der Direktor des HPH, Pater Tobias Zimmermann SJ. Das zeige den großen Bedarf. Über die Ferien wird das Angebot fortgesetzt. Das HPH bittet um Spenden. 

Zum Thema