Ludwigshafen

Justiz: Unterbringung in Psychiatrie als Bewährungsstrafe ausgesetzt

Angeklagter räumt Taten ein: Fühlte mich provoziert

Archivartikel

Ein Lichtblick im bisher eher finsteren Leben eines 26-jährigen Ludwigshafeners ist, dass er im Wohnheim St. Johannes bleiben darf. Dies zeigte das zufriedene Lächeln und die strahlenden Augen des jungen Mann, der seit seinem achten Lebensjahr in Heimen quer durch die Bundesrepublik "verschickt" wurde.

Die II. Große Strafkammer des Landgerichts Frankenthal ordnete für den Mann, der weder

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2113 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00