Ludwigshafen

Eberthalle Mehr als 100 Aussteller bei „Rhein-Neckar-Creativ“-Messe am 25. und 26. Januar

Anregungen zum Basteln

Archivartikel

Ludwigshafen.Zu einem Forum rund um Handarbeit, Basteln und kreatives Gestalten wird die Eberthalle am Samstag und Sonntag, 25./26. Januar. Mehr als 100 Firmen aus dem In- und Ausland beteiligen sich an der „Rhein-Neckar-Creativ“-Messe. Bei der 4000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche liegen die Schwerpunkte auf Mode-, Deko- oder Patchworkstoffen sowie Wolle und Perlen. Hinzu kommen Kurzwaren und Nähmaschinen. Workshops bietet der Veranstalter ebenso an wie Mitmachaktionen für viele Altersgruppen.

„Alle Stände waren schnell ausgebucht“, berichtet Marvin Okken vom Veranstalter Okken GmbH (Bonn) von einer starken Nachfrage. Die Messe zähle auch in diesem Jahr wieder zu einer der größten für Bastel- und Handarbeitsbedarf in Deutschland. „Auch wenn die Messe regelmäßig neue Besucherrekorde aufstellt, möchten wir für etwas frischen Wind sorgen und noch gezielter den kreativen Nachwuchs ansprechen“, so Okken.

In den vergangenen Jahren kamen jeweils mehr als 10 000 Gäste. Rund um das Gelände der Eberthalle stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung. Der Veranstalter weist darauf hin, dass die Friesenheimer Halle trotz Sperrung der Hochstraße Süd gut erreichbar sei.

Die Messe ist am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Erwachsene bezahlen sechs Euro Eintritt, Schüler und Studenten fünf Euro. Kinder unter acht Jahren haben freien Eintritt. Um Warteschlangen zu vermeiden, können Interessierte laut Veranstalter vergünstigte Tickets online auf der neuen Homepage www.rheinneckarcreativ.de kaufen und direkt ausdrucken. ott

Zum Thema