Ludwigshafen

Fußball Oberligist spielt gegen Pfeddersheim

Arminia unter Druck

Ludwigshafen.Zwei Spieltage vor Ende der Saison in der Fußball-Oberliga hat der FC Arminia 03 Ludwigshafen den Klassenerhalt bei vermutlich fünf Absteigern noch nicht in trockenen Tüchern. „Wir müssen aus den letzten beiden Spielen gegen die TSG Pfeddersheim und den FSV Jägersburg die notwendigen drei Punkte holen – dann ist alles klar,“ sagt Arminen-Trainer Hakan Atik, der zuletzt „den notwendigen Biss und die Einsatzbereitschaft“ seiner Mannen vermisste. Am Samstag, 15.30 Uhr, beim Tabellendritten TSG Pfeddersheim wird es für die Rheingönheimer schwer, zu einem „Dreier“ zu kommen, obwohl eigentlich die Voraussetzungen günstig wären. Denn der Gegner hat bekannt gegeben, dass er zwar den zweiten Tabellenplatz und damit Relegationsspiele zur Regionalliga im Visier hat – aber auf die Aufstiegsmöglichkeit verzichten will. „Aus finanziellen Gründen,“ heißt es bei den Rheinhessen, die mit einer Hypothek die Relegationsspiele starten müssten.

Fast alle einsatzbereit

Bei den Arminen sind die meisten Spieler an Bord – bis auf Pavic und Demirhan, die wohl zuschauen müssen. Trainer Atik ist dennoch zuversichtlich: „Wenn wir in den letzten beiden Saisonspielen wieder unsere normalen Tugenden zeigen und mit Kampfgeist, Leidenschaft, Herz und Siegeswille auf den Platz gehen, kann nichts mehr passieren.“ rs