Ludwigshafen

Klinikum Corona-Test für alle stationären Patienten ab Dienstag

Aufnahme nur noch mit Abstrich

Archivartikel

Ludwigshafen.Das Klinikum Ludwigshafen weitet sein Sicherheitskonzept zur Eindämmung der Corona-Pandemie aus. Ab diesem Dienstag, 16. Juni, werden alle stationären Patienten im Aufnahmeprozess auf Covid-19 getestet, wie die Einrichtung in einer Presseerklärung mitteilt. Die Tests sollen per Abstrich erfolgen und eine größtmögliche Sicherheit gewährleisten.

Das Konzept sehe eine zuverlässige und gleichzeitig zeitsparende Durchführung der Tests vor. Zusätzliche Wege würden für Patienten nicht entstehen. Die Testung findet demnach beim regulären Aufnahmegespräch in der zentralen Aufnahme statt. „Notfallpatienten werden direkt bei Eintreffen in der Notaufnahme getestet“, so eine Sprecherin. Bei Patienten, die durch den Rettungsdienst für einen stationären Aufenthalt in das Klinikum gebracht werden, erfolgt der Test auf der jeweiligen Zielstation.

Die Abstriche werden durch Fachpersonal der Infektionsambulanz genommen, heißt es in der Mitteilung. „Sicherheit ist und bleibt unser oberstes Gebot. Sowohl für unsere Patienten als auch für unsere Mitarbeiter möchten wir das Risiko einer Infektion auf ein absolutes Minimum reduzieren“, sagt der Ärztliche Direktor Günter Layer. Das Testergebnis liege innerhalb weniger Stunden vor. Die weiteren Sicherheitsmaßnahmen am Klinikum bleiben unverändert bestehen. In dem Haus mit 976 Betten wird derzeit ein Corona-Patient stationär behandelt. 

Zum Thema