Ludwigshafen

Kriminalität Zwei Raubdelikte am Feiertag

Ausbeute gering

Ludwigshafen.Am Tag der Deutschen Einheit sind zwei Raubdelikte begangen worden. Laut Polizei versuchte am Nachmittag ein 38-Jähriger an der Straßenbahnhaltestelle Pfalzbau, einem 20-Jährigen das Handy zu rauben. Dies gelang ihm nicht. Im folgenden Streit schlug der ältere dem jüngeren Mann ins Gesicht. Der Angreifer konnte kurze Zeit später gefasst werden.

Der zweite Vorfall trug sich laut Polizei am Donnerstag um 20 Uhr im Rathaus-Center zu. Die zwei Geschädigten, ein zwölf- und ein dreizehnjähriges Mädchen, wurden von einer Gruppe aus vier bis sechs Jugendlichen zum Automaten der Sparkasse gedrängt. Sie durchsuchten die Kleidung und Rucksäcke der Mädchen, fanden jedoch nur wenige Cent und ein Handyladekabel. Einer der Täter gab den beiden Mädchen eine Ohrfeige. Danach verließen die Teenager das Rathaus-Center durch den Seiteneingang. Ein Täter trug einen roten Jogginganzug, ein anderer einen Jogginganzug der Marke Gucci und ein Nike-Basecap. Die Polizei sucht unter der Telefonnummer 0621/963 2122 nach Zeugen. 

Zum Thema