Ludwigshafen

China-Partnerschaft

AWO: Zu teuer für Schulen

Archivartikel

Nach Ansicht der Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist eine Partnerschaft mit einer chinesischen Schule zwar reizvoll, letztlich aber nicht sinnvoll, weil der Schüleraustausch zu teuer sei. Schüler würden nach der finanziellen Lage der Eltern aussortiert, so AWO-Sprecher Holger Scharff. Kinder aus einem gut gestellten Elternhaus könnten mitfahren, Kinder von Alleinerziehenden oder von Leistungsbeziehern

...

Sie sehen 54% der insgesamt 750 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema