Ludwigshafen

Chemie Konzern plant nicht nur komplett neues Werk in Guangdong, sondern investiert auch in den Ausbau des Standorts Nanjing

BASF macht sich in China stark

Archivartikel

Ludwigshafen/Nanjing.Die BASF setzt auf China – und investiert dort kräftig. Im Sommer hatte der Ludwigshafener Chemiekonzern angekündigt, dass er einen zweiten chinesischen Verbundstandort in der Provinz Guangdong bauen will und dafür 8,5 Milliarden Euro in die Hand nimmt. Jetzt gab die BASF Pläne bekannt, dass auch der bereits existierende Verbundstandort Nanjing deutlich erweitert werden soll. Eine

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3197 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema