Ludwigshafen

Verkehr SPD Süd kritisiert Beigeordneten Dillinger

„Baudezernat überfordert“

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Kritik am Baudezernenten Klaus Dillinger (CDU) wegen der Innenstadtprojekte reißt nicht ab. Der Vorstand der SPD Süd spricht von einem „unprofessionellen und konzeptlosen Laborieren des CDU-geführten Baudezernats“ und führt dabei das „Hochstraßendebakel, Metropol-Fiasko und die peinliche Rathaus-Posse“ an. Der Beigeordnete und sein Team seien ganz offensichtlich überfordert, bekräftigt Vorsitzender Björn König den Unmut des Ortsvereins.

Dieser fordert in einem Fünf-Punkte-Plan vom Baudezernat zeitnah belastbare Fakten über den Zustand der Hochstraße Süd. Externe Ingenieurbüros sollten die bisherigen Planungen fachlich überprüfen und die Verwaltung einen neuen konkreten, verbindlichen Zeitplan vorlegen. Dringend fordert die SPD Süd auch die Einrichtung einer kompetenten Planungssteuerung und -aufsicht. Das Baudezernat müsse besser mit schwierigen Situationen umgehen und diese einschätzen können sowie zeitnah Lösungen entwickeln. ott