Ludwigshafen

Mundenheim Wohnungen nicht mehr bewohnbar

Bei Brand verletzt

Archivartikel

Ludwigshafen.Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Mundenheim sind sieben Wohnungen vorerst nicht mehr nutzbar, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Bewohner kamen bei Verwandten und Bekannten unter. Ein 26-Jähriger wurde beim Löschversuch leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf rund 500 000 Euro geschätzt. Aus ungeklärter Ursache war am Dienstag gegen 18 Uhr ein Brand in einem Dachgeschoss in der Oberstraße ausgebrochen. Die Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen.

Suche nach Glutnestern

Die Nachlöscharbeiten dauerten weit in die Nacht. Mit dem Hubrettungsgerät musste die Feuerwehr immer wieder Dachziegel entfernen, um darunter liegende Glutnester löschen zu können. Wegen des Brandes war der Straßenbahn- und Busverkehr mehrere Stunden lang im Kreuzungsbereich Ober-/Rheingönheimer Straße unterbrochen. Die Berufsfeuerwehr wurde von den Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte und Oppau unterstützt. Insgesamt waren 45 Mann und zwölf Fahrzeuge im Einsatz. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Hinweise nimmt sie unter der Telefonnummer 0621/963-27 73 entgegen. 

Zum Thema