Ludwigshafen

Ludwigshafen

Bewährung für Brandstifter

Wegen versuchter schwerer Brandstiftung in einem minder schweren Fall hat das Frankenthaler Landgericht einen 35 Jahre alten Ludwigshafener zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten auf Bewährung verurteilt.

Wie ein Gerichtssprecher mitteilte, sah es die Dritte Strafkammer als erwiesen an, dass der Angeklagte im März 2018 die Gardinen in seinem Erdgeschosszimmer in einem Mehrfamilienhaus angezündet hatte. Anschließend habe der Mann die Wohnung verlassen, in dem Wissen, dass seine Mutter im Nebenzimmer schlief.

Diese war durch Rauchmelder geweckt worden und konnte das Feuer löschen, heißt es in der Mitteilung. Der Angeklagte war strafrechtlich schon mehrfach in Erscheinung getreten. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik beantragt.